Vorbereitung Hankofen schlägt Schalding - FCK verliert klar in Landshut

Die SpVgg Landshut (weißes Trikot) hat sich mit 5:2 gegen den 1. FC Bad Kötzting durchgesetzt. Foto: Fabian Roßmann

Die Wintervorbereitung der ostbayerischen Bayern- und Landesligisten läuft. Am Samstag bezwang Hankofen den Regionalligisten Schalding, am Sonntag kassierten Bogen und Bad Kötzting jeweils Niederlagen.

Ein Überraschungssieg gelang dem Bayernligisten SpVgg Hankofen im Duell der beiden führenden niederbayerischen Vereine beim SV Schalding-Heining. Mit 4:2 setzten sich die "Dorfbuam" am Samstag beim Regionalligisten durch. Den Rückstand durch Christian Brückl drehten Philipp Hilmer und Ben Kouame für Hankofen. Markus Gallmaier glich zwar per Elfmeter aus, doch erneut Kouame und Neuzugang Kilian Schwarzmüller sorgen für den Sieg der SpVgg.

Eine 3:0-Pausenführung reichte der DJK Vilzing nicht gegen die DJK Gebenbach. Nachdem Michael Faber, Fabian Trettenbach und Marius Dimmelmeier die Huthgartenkicker deutlich in Führung gebracht hatten, stand am Ende nur ein 3:3 für die Karmann-Elf.

Keine Probleme hatte der ASV Cham im Duell mit dem Bezirksligisten FC Ränkam. Mit 5:0 setzten sich die Kreisstädter im zweiten Spiel unter der Leitung des neuen Trainers Andreas Lengsfeld durch. Michael Lamecker, Daniel Engl, Max Drexler, Franz-Xaver Wendl und Thomas Zollner erzielten die Treffer für den ASV.

Ebenfalls in Torlaune präsentierte sich die zweite Mannschaft des SSV Jahn Regensburg, die den TV Aiglsbach mit 8:3 bezwang. Kenan Muslimovic mit einem Dreierpack war der überragende Mann. Die weiteren Treffer erzielten Andreas Kalteis, Pavel Panafidin, Uwe Hesse, Daniel Gnjidic und Tom Bögl.

Beim FSV Erlangen-Bruck setzte sich der SV Neukirchen b. Hl. Blut mit 3:1 nach Treffern von Josef Högerl, Alexander Herzog und Martin Krames durch.

Am Sonntag musste sich der Landesligist TSV Bogen mit 0:1 beim Bezirksligisten FC Ergolding geschlagen geben. Nach einer durchwachsenen Leistung kassierten die Rautenstädter in der 72. Minute den Gegentreffer durch Patrick Hirschmüller. Zu diesem Zeitpunkt war der TSV nur noch zu zehnt auf dem Feld, weil Timo Sokol angeschlagen in die Kabine gegangen war und kein Ersatzspieler mehr bereit stand. Mit dem Schlusspfiff parierte Torhüter Lukas Krbecek noch einen Foulelfmeter.

Eine deutliche Niederlage setzte es im ersten Wintertest für den 1. FC Bad Kötzting, der mit 2:5 bei der SpVgg Landshut verlor. Zwar gingen die Badstädter durch ihren Neuzugang Daniel Jenne früh in Führung (8.), doch bis zur Pause war anschließend Landshut die klar bessere Mannschaft und drehte den Spielstand durch Treffer von Christian Brandl, Marcus Plomer und Fabian Laubner. Nachdem Filip Trantina in der 54. Minute den Anschlusstreffer für die Penzkofer-Elf erzielt hatte, sorgten Tobias Rewitzer und Lukas Winterling mit ihren Treffern für den klaren Endstand zu Gunsten der "Spiele".

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos