Volleyball "Das wird ein großes Spiel": NawaRo empfängt Lohhof zum Derby

NawaRo Straubing freut sich auf das Heim-Derby gegen den SV Lohhof. Foto: fotostyle-schindler.de

Nach dem Sieg bei Tabellenführer Offenburg will NawaRo Straubing am Samstag im Heim-Derby gegen Lohhof nachlegen.

NawaRo Straubing hat am vergangenen Wochenende in der 2. Volleyball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt und den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter VC Offenburg mit 3:0 geschlagen. Trainer Benedikt Frank und Libera Sarah Markt sprechen von einer "großen Nervenschlacht", die man am Ende für sich entscheiden konnte. "Wir haben eine große Leistung gezeigt", so das Fazit Franks.

Das Spiel war auch ein Zeichen für die Entwicklung der Mannschaft, in den entscheidenden Situationen hat sie die Nerven behalten und die Sätze zugemacht. "Da waren wir etwas fokussierter und besser als Team eingestellt und haben deshalb auch verdient gewonnen", sagt Frank.

Man sehe bei der Mannschaft eine Entwicklung, sagt Frank. Ein Sieg wie in Offenburg tue dabei sehr gut. Jetzt gelte es, Selbstbewusstsein und Konstanz daraus zu ziehen. Auch Sarah Markt meint: "Wir sind jung, ehrgeizig und wild. Da ist es klar, dass es auf und ab geht. Aber bis jetzt kann man mit unserer Entwicklung sehr zufrieden sein."

Die nächste Aufgabe wartet auf die NawaRo-Mädels an diesem Samstag im Heim-Derby gegen den SV Lohhof. "Das wird ein großes Spiel", blickt Frank voraus. "Jeder hat jetzt gemerkt, dass wir große Leistungen bringen können." Obwohl Lohhof derzeit nur auf Rang acht in der Tabelle steht, warnt Frank vor dem kommenden Gegner: "Das ist auch eine sehr junge Mannschaft, die in jedem Spiel fantastisch kämpft. Das wird eine große Herausforderung für uns."

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading