Volleyball Dank individueller Klasse: NawaRo siegt gegen Lohhof

NawaRo Straubing feiert einen nie gefährdeten 3:0-Sieg gegen Lohhof. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Volleyballerinnen von NawaRo Straubing gewinnen auch gegen Sonthofen. Dank einer sehr konzentrierten Leistung seines Teams war der 3:0-Sieg nie wirklich gefährdet.

Straubings junges Team trat nach dem Erfolg bei Favorit Offenburg sehr selbstbewusst auf. So geriet man nie wirklich in Bedrägnis. Im ersten Satz gab Straubing sofort die Richtung an. Ohne in Rückstand gelegen zu sein, endete der erste Satz 25:17 für Straubing.

Auch der zweite Satz ging klar an die Gastgeber und endete ebenfalls 25:17. Immer wieder fiel auf, dass Lohhof Probleme mit den Aufschlägen der Straubinger Volleyballerinnen hatten. Kapitänin Danica Markovic und die spätere Spielerin des Spiels Carina Aulenbrock bereiteten den Gästen immer wieder große Probleme.

Im dritten Satz hatten sich die Lohhofener wohl schon etwas aufgeben. Der finale Satz endete deutlich mit 25:12. Bemerklich war aus Straubinger Sicht zudem, dass auch die jungen Spielerinnen, wenn es das Ergebnis hergab, zeitweise gleichzeitig auf dem Feld standen. Sonja Schweiger, Laura Müller und Celina Krippahl machten ihre Sache dabei ganz gut. "Wir haben heute gegen die beste Mannschaft verloren. Sie haben heute sehr gutes Volleyball gespielt", lobte der Gäste-Trainer die NawaRo-Mädels. Auch Bene Frank war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben eine sehr konzentrierte Leistung abgeliefert. Heute hat die individuelle Klasse entschieden. Ich bin stolz auf mein Team. Wir haben konstant gespielt. Alles in allem haben wir eine sehr gute Heim-Hinrunde gespielt."

Auch eine Personalie gibt es aus dem NawaRo-Lager zu vermelden. Kendall Walbrecht wird den Verein aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme wieder verlassen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos