Tempomessgeräte werden an der vieldiskutieren Kreuzung der Staatssstraße 2049 mit der KEH 33 in Volkenschwand installiert. "Dann haben wir wirklich unser Möglichstes getan", wollte Bürgermeister Albert Morasch vor dem Gemeinderat einen Schlussstrich unter dieses Thema ziehen.

Nachdem man in der letzten Sitzung die Fachstellen und Behörden ausführlich hatte zu Wort kommen lassen, mit der nüchternen Erkenntnis, dass eine Ampel rechtswidrig wäre, hatte es zuletzt nochmals einen Runden Tisch bei Landrat Martin Neumeyer gegeben, der im Wesentlichen nichts Neues erbrachte. Gleichwohl will sich der Landkreischef in dieser Frage noch einmal mit der Regierung in Verbindung setzen, wurde am Rande der Versammlung angekündigt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. November 2017.