Vermutlich war es eine Zigarette, die am Samstag ein Feuer zwischen Voggenzell und Unterrubendorf ausgelöst hatte. Die Feuerwehren Moosbach und Prackenbach brachten die Situation allerdings schnell unter Kontrolle.

10 Quadratmeter glimmender Waldboden riefen kurz nach Mittag die örtlichen Feuerwehren auf den Plan. Zun Parkplatz an der B85 mussten sie ausrücken, um die Situation zu klären. 

In diesem Zusammenhang sei auf die zweithöchste Waldbrand-Gefahrenstufe hingewiesen, die noch bis Montag in Ostbayern gilt. Besonders im Wald kann die Trockenheit gravierende Folgen haben.