Fußball-Weltmeister Deutschland ist mit einem Sieg in den Confed Cup in Russland gestartet. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw setzte sich am Montag in Sotschi gegen Asienmeister Australien mit 3:2 (2:1) durch.

Der Gladbacher Lars Stindl (5. Minute), Kapitän Julian Draxler (44.) von Paris St. Germain mit einem verwandelten Foulelfmeter und der Schalker Leon Goretzka (48.) erzielten vor 28 605 Zuschauern die Tore für das ohne zahlreiche Weltmeister spielende Perspektivteam. Tommy Rogic (41.) und Tomi Juric (58.), dessen Tor nach Videobeweis anerkannt wurde, trafen für die Australier. Bei beiden Gegentreffern sah der Leverkusener Bernd Leno im deutschen Tor unglücklich aus.

Die DFB-Auswahl trifft am Donnerstag (20.00 Uhr) auf Südamerika-Champion Chile, ehe es im letzten Spiel der Gruppe B am Sonntag (17.00 Uhr) gegen Afrika-Meister Kamerun geht.