Natürlich ist jeder Läufer, der sein Ziel erreicht, ein Gewinner. Dank der großen Sachpreisverlosung mit Hilfe der Startnummern gab es beim diesjährigen 35. Internationalen Gäuboden-Volksfestlauf des FTSV am Feiertag Mariä Himmelfahrt so viele Gewinner wie noch nie.

Über 310 Sportler in allen Altersklassen von drei bis 77 Jahren gingen an den Start der unterschiedlich langen Strecken. FTSV-Präsident Dieter Filipcic und seine zahlreichen Helfer um Alex Kampf und Friedrich von Trotha können stolz auf ihr Lauffest sein. Als Schirmherr des Laufs war Oberbürgermeister Markus Pannermayr in Leder- statt Laufhose zum Start gekommen, weil er ja schlecht in verschwitzter Sportkleidung zum Festgottesdienst in die Basilika gehen könne. Ein Argument, das Moderator Peter Kroul gelten ließ. Den Sportlern und den vielen freiwilligen Helfern, die die Traditionsveranstaltung erst ermöglichen, zollte Pannermayr seinen Respekt. Egal, wie lang die Strecke war und wie jung oder alt die Sportler waren: alle zeigten vollen Einsatz.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. August 2017.