Straubing Umstrittenes Neubaugebiet - "Wir brauchen Wohnraum"

So sieht der Entwurf für den Bebauungsplan in Unterzeitldorn aus. Der Stadtrat soll am Montag das Verfahren beschließen. Dann können im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung sachliche Anregungen und Einwände vorgebracht werden. Foto: Stadtplanungsamt

Das geplante Neubaugebiet in Unterzeitldorn sorgt weiter für Diskussionsstoff. Angesichts protestierender Anwohner betonte Oberbürgermeister Markus Pannermayr bei der Sitzung des Hauptausschusses am Montagnachmittag erneut, dass die Stadt dringend neuen Wohnraum brauche und zwar von der kleinen Studentenbude über den Geschosswohnungsbau bis hin zum Einfamilienhaus.

Am kommenden Montag soll der Stadtrat den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan fassen und die Pläne in die öffentliche Auslegung bringen. Die enorme Nachfrage nach Grundstücken für Einfamilien- und Doppelhäuser habe sich zuletzt beim Baugebiet Stutzwinkel gezeigt, erklärte Pannermayr. Neuer Wohnraum sei in jeder Form heiß begehrt. Um zu verhindern, dass potenzielle Bauherrn in die umliegenden Landkreisgemeinden abwandern, müsse die Stadt neue Baugebiete ausweisen. Diese sollen nicht an einer Stelle konzentriert, sondern über das gesamte Stadtgebiet verteilt werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos