Straubing Tigers - Grizzly Adams Wolfsburg Tigers ringen Grizzlies nieder und sind zurück auf Platz 10

blank
44 Bilder
Video 44 Bilder
Advertorial
Die Tigers dürfen sich über einen spielstarken Neuzugang freuen. (Foto: Fotoarchiv / Schindler). (Quelle: Unbekannt)

Die Straubing Tigers haben gegen die Grizzly Adams Wolfsburg mit 4:3 nach Penaltyschießen gewonnen. Durch den Sieg eroberten die Straubinger den zehnten Platz in der Tabelle zurück, da die direkten Konkurrenten Federn lassen mussten.

Das erste Drittel war aus Sicht der Straubing Tigers eines zum Vergessen. Erneut mussten sie in der ersten Spielminute einen Gegentreffer hinnehmen. Wolfsburgs Topscorer Dzieduszycki erzielte mit seinem ersten Torschuss die Führung. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für Wolfsburg. Vor allem im Powerplay präsentierten sich die Niedersachsen sehr stark. Kurz vor Drittelende erzielten sie schließlich in Überzahl das 0:2. Bina war der Torschütze. Die Assistenten waren Hospelt und Kohl.

Das zweite Drittel bot ein komplett gegensätzliches Bild. Nach verkrampftem Beginn spielte in der 25. Minute Down seinen Sturmpartner Beechey mustergültig frei. Der überwand Vogl und die Hoffnung bei den Tigers war zurück. In der 34. Minute spielten Schönberger und Hussy Ondruschka an der blauen Linie frei. Er schlenzt den Puck mit viel Auge an Freund und Feind vorbei ins Tor der Grizzlies. Somit stand es nach 40 Minuten 2:2.

Nichts für schwache Nerven war auch die restliche Partie. Im letzten Drittel gingen erneut die Grizzlies aus Wolfsburg in Führung. Haskins versenkte die Scheibe in der 46. Minute zur Führung für die Niedersachsen. Doch Straubings Topreihe schlug wenig später zurück. Germyn eroberte einen Abpraller und versenkte die Scheibe im Tor. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3.

Somit mussten beide Teams in die Verlängerung. In dieser spielten die Gäste mit mehr Druck, konnten aber keine ihrer zahlreichen Chancen nutzen. So ging es schließlich ins Penaltyschießen. Dieses wurde von den Torhütern bestimmt. Sie hielten bei den ersten vier Schützen ihren Kasten sauber. Erst Germyn konnte einen Treffer erzielen. Es sollte der einzige bleiben. Denn danach scheiterte Wolfsburgs Haskins an Straubings Goalie Bacashihua.

Idowa Wissen

  1. Autor

    gk
  2. Datum

    18.01.2013 12:38 Uhr
  1. 0
  2. 0

Aquatherm-Wetter

schneeregenschauer
Straubing
schneeregenschauer
Landshut

Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Mehr zum Thema

Videos

 
 
 

Auto

Immo

Trauer

Jobs

Automarkt

Immobilienmarkt

Traueranzeigen

Stellenmarkt