Hitzeschlacht am Freitagmittag auf der Autobahn A3 bei Straubing! Dort hatte sich zunächst ein Sprinter überschlagen. Die Folge war ein kilometerlanger Stau. Etwa drei Stunden lang hielt das Chaos an. 

Über 30 Grad Außentemperatur am Freitag und dann auch noch das: Unfall auf der A3 bei Straubing in Richtung Deggendorf! Und plötzlich ging nichts mehr. Gegen 12 Uhr hatte sich ein Sprinter aus bislang ungeklärter Ursache überschlagen. Zwei Insassen wurden dabei leicht verletzt. 

Danach bahnte sich die Blechlawine im Schneckentempo ihren Weg über die A3. "Der Verkehr staute sich maximal bis zu 15 Kilometer zurück", berichtet Polizeisprecher Klaus Pickel gegenüber idowa. Erst gegen 15 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Stau löste sich allmählich wieder auf.