Wie das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe zur Mobilität der Zukunft beiträgt.

Vom Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) dürften alle Straubinger schon mal gehört haben. Und viele werden die Gebäude an der Schulgasse schon gesehen haben - von außen zumindest. Mancher wird sich noch erinnern, dass dort früher mal das Männerkrankenhaus beheimatet war. Und mancher wird sich beim Vorbeifahren die Frage stellen: Was machen die da eigentlich? Diese Frage haben wir gestellt und gemeinsam mit dem KoNaRo eine Serie gestartet. Wir zeigen auf, wie die drei Säulen der Einrichtung - CARMEN, Technologie- und Förderzentrum sowie Wissenschaftszentrum, sprich TUM-Campus für Biotechnologie und Nachhaltigkeit - mit ein- und demselben Thema umgehen und - beispielhaft - welche Menschen dahinterstehen. Unser nächstes Stichwort heißt Mobilität. Unser Anspruch dabei: Beispiele finden, unter denen sich jeder etwas vorstellen kann. Denn es ist richtig spannend, was die da so machen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Januar 2018.