Straubing Bruder Straubinger unverletzt, aber rot

Der Bruder Straubinger ist bis auf unbestimmte Zeit im Lazarett. Foto: Christoph Urban

Im Wesentlichen "unverletzt" sei die Statue des Bruder Straubingers, sagt Leitender Baudirektor Wolfgang Bach. Ein 21-Jähriger war am Donnerstag, 5. Oktober, gegen die Bronzestatue am Steiner-Thor-Platz gefahren.

"Die Sockelplatte hat sich gelöst und um 45 Grad verdreht", berichtet Bach.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Oktober 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos