Straubing-Bogen Zwei Überfälle auf Tankstellen innerhalb weniger Stunden

Im Landkreis Straubing-Bogen haben sich am Wochenende zwei Überfälle auf Tankstellen innerhalb weniger Stunden ereignet (Symbolbild). Foto: dpa

Im Landkreis Straubing-Bogen haben sich am Wochenende zwei Überfälle auf Tankstellen innerhalb weniger Stunden ereignet. Die Kripo bittet um Hinweise.

Zunächst überfiel ein Unbekannter am Samstag um 21.35 Uhr in Bogen die Tankstelle in der Bahnhofstraße. Er bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und verlangte von ihr Geld. Anschließend flüchtete er zu Fuß mit 200 Euro, mehreren Flaschen Schnaps und Schachteln Zigaretten in eine unbekannte Richtung. Die Angestellte wurde verletzt und musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenoberteil, einer dunklen Hose, weißen Turnschuhen und Handschuhen. Seinen Mund verdeckte er mit einem dunklen Tuch. Er hatte eine Plastiktüte vom "Mix Markt" dabei. Er sprach deutsch.

Wenige Stunden später, am Sonntag um 1.25 Uhr, wurde in der Ittlinger Straße in Straubing eine Tankstelle überfallen. Auch hier bedrohte ein Unbekannter den Kassierer mit einer Pistole und erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag, Schnaps und Zigaretten. Danach flüchtete er. Der 22-jährige Angestellte blieb unverletzt.

Auch hier ist der Täter etwa 1,70 Meter groß und schlank. Lediglich seine Kleidung unterscheidet sich vom ersten Überfall. Er trug ein graues Kapuzenshirt mit acht Knöpfen und Reißverschluss, weiße Handschuhe und dunkle Schuhe. Um seine Identität zu verdecken, zog er sich seine Kapuze in sein Gesicht. Seine Beute verstaute er in einer roten Plastiktüte. Außerdem sprach er deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Kripo kann nicht ausschließen, dass beide Überfälle vom selben Täter begangen wurden. Sie bittet unter der Telefonnummer 09421/868-0 um Hinweise.

Update (12. September):
Mittlerweile konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen. Mehr dazu lesen Sie hier

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading