Das Wahrzeichen der Gäubodenstadt, der Stadtturm, wird anlässlich seines 700-jährigen Bestehens an diesem Wochenende gefeiert.

Ludwigs- und Theresienplatz und die Seitengassen verwandeln sich bis Sonntagabend in eine Partymeile. Die Stadtverwaltung hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Zur Eröffnung am Freitagabend wurden 700 Luftballons in den weißblauen Himmel geschickt und der Jubilar trägt zur Feier des Jahrestags eine von vielen Bürgern unter Vhs-Regie gestrickte rote Schleife.

Extremsportler Lukas Irmler spazierte locker, lässig, allerdings mit vielen Armbewegungen in roter Hose und gelbem Shirt die 169 Meter vom Turm der Basilika bis zum Stadtturm auf einer Slackline. Damit stellte er einen Weltrekord auf.

Ansonsten erwartet das Publikum am Samstag und Sonntag, jeweils von 10 bis 23 Uhr, viel Kultur, Musik jeder Couleur, Info- und Mitmachstände von Vereinen und Verbänden sowie Kulinarisches für jeden Geschmack rund um den Stadtturm. Motto „siebenhundert“. Für Kinder gibt es Bastel- und Spielangebote, am Samstag und am Sonntag mittelalterliches Handwerk der Berufsschule I am Steiner-Thor-Platz, an beiden Tagen Stadtturm- und Stadtführungen, eine Werkstatt und Flohmarkt im Gäubodenmuseum, Lesungen und vieles mehr.

+++ Video: 700 Luftballons steigen in die Luft +++