Störung Stromausfall in weiten Teilen Kelheims

Bei den Stadtwerken in Kelheim standen am Dienstag Nachmittag die Telefone nicht mehr still. In weiten Teilen der Stadt war der Strom ausgefallen. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei den Stadtwerken in Kelheim standen am Dienstagnachmittag die Telefone nicht mehr still. In weiten Teilen der Stadt war der Strom ausgefallen. Zwei Stunden lang war Kelheim mausetot.

Gegen 15 Uhr ging plötzlich nichts mehr in Kelheim: Stromausfall! Vor allem den Norden Kelheims erwischte es eiskalt.

Der Grund für den großflächigen Stromausfall lag im Umspannwerk in Saal. Dort kam es zu einem Erdschluss in einer 20 kV-Leitung, wie es von Seiten der Stadtwerke Kelheim heißt. Kleine Ursache, große Wirkung. Denn bei diesem Erdschluss handelt es sich um einen Kurzschluss, der weiten Teile Kelheims vom Stromnetz getrennt hat. 

Im sozialen Netzwerk Facebook häuften sich in Windeseile die Kommentare von Bewohnern, die nachfragten, was los sei. Doch nicht nur auf Facebook. "Bei uns geht's grad drunter und drüber. Sämtliche Telefone leuchten auf", sagte ein Stadtwerke-Mitarbeiter auf idowa-Nachfrage. 

Erst gegen 16.50 Uhr, also knapp zwei Stunden nach Auftreten der Störung, konnte Stadtwerke-Leiter Christian Kutschker zumindest teilweise Entwarnung geben: "Weite Teile der Stadt haben wieder Strom." Lediglich die Stadtwerke selbst, wie auch die komplette Innenstadt, waren zu diesem Zeitpunkt immer noch ohne Strom. Um kurz nach 17 Uhr konnte schließlich auch der Innenstadt-Bereich "erlöst" werden. 

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos