Feuerwehreinsatz am Freitagmittag in einem Mehrfamilienhaus in Simbach (Kreis Dingolfing-Landau). Einer der Bewohner wurde dabei verletzt.

Der Notruf ging gegen 11.40 Uhr bei der Integrierten Leitstelle ein. In der Landauer Straße in Simbach qualmte es mächtig aus dem Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. In dem Haus sind insgesamt 14 Bewohner gemeldet. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich vier der Bewohner im Gebäude. Sie konnten sich jedoch alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein 39-jähriger Mann zog sich dennoch leichte Verletzungen zu, als er versuchte, das Feuer in Eigenregie zu löschen. 

Laut Auskunft der Polizei hatten die Feuerwehren den Brand schnell unter Kontrolle. Es entstand dennoch ein geschätzter Sachschaden von etwa 60.000 Euro. Als Brandursache erscheint aktuell ein technischer Defekt am wahrscheinlichsten.