Silvester Rechtsstaat in Gefahr

Die Polizei geht an Silvester mit einem Wasserwerfer im Leipziger Stadtteil Connewitz gegen Randalierer vor. Foto: dpa

Auch gestern war die Bestürzung über die Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte während der Silvesternacht noch groß.

Doch für viele Betroffene ist das leider mittlerweile Alltag. Jahr für Jahr kommt es zu Zehntausenden Angriffen auf "Freunde und Helfer" oder Angehörige von Feuerwehren und Notdiensten. Die Strafen für solche Delikte sind zwar verschärft worden, doch die oft alkoholisierten Täter schreckt das nicht ab.

Kriminelle Clans und Banden oder Jugendgangs stoßen in das Vakuum, das der schleichende Rückzug der Staatsmacht hinterlässt. Gewiss, die Lage ist noch längst nicht so dramatisch wie beispielsweise in den Pariser Vorstädten. Es muss allerdings jetzt alles dafür getan werden, damit es auch nicht so schlimm wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Januar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos