Alle zehn Jahre gibt sich in Sankt Englmar ein "ballverkehrtes" Brautpaar das "Ja-Wort" auf dem Mistwagen am Kirchplatz. Am Samstag war das wieder der Fall. Die ganze Bevölkerung feierte trotz anhaltenden Schneefalls diese außergewöhnliche Hochzeit ebenso "ballverkehrt" mit.

Die Blaskapelle Felsnstoana leitete am frühen Morgen die Hochzeit der lieblichen "Koial Kunigunde", dargestellt von Andreas Holmer jun., mit dem feschen "Spangler Sepp'n Sepp", dargestellt von Sarah Heilmann, ein. Im Gasthaus Schrollbräu und im Café Greindl gab es dann das Frühmahl, im Volksmund "Gaglhenn" genannt. Nach einem kurzen Kirchenzug fand die Trauung auf dem Mistwagen am Kirchplatz statt. Der Pfarrer (Susi Wirl) führte die Trauung wegen der "eindringlichen" Worte unter großem Gelächter durch. Danach "derbleckte" Hochzeitslader Andreas Aichinger mit ein paar Gstanzln die Englmarer Prominenz.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2018.