Salzbrunn/Künzing Auto kracht an der B8 in Gartenmauer

, aktualisiert am 16.05.2019 - 08:50 Uhr
Unfall am Mittwochmittag an der B8 bei Künzing im Landkreis Deggendorf. (Symbolbild) Foto: Mathias Adam - Symbolbild

Heftig gescheppert hat es am Mittwochmittag an der Bundesstraße B8 bei Künzing (Kreis Deggendorf). Nachdem er sein Auto in eine Gartenmauer gesetzt hatte, hat ein Mann versucht, von der Unfallstelle zu Fuß abzuhauen.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr im Bereich Salzbrunn. Direkt auf der B8 verlor ein 29-jähriger Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, überquerte die Gegenfahrbahn und krachte dort laut Polizei in eine Gartenmauer. Der Autofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Nach dem Unfall flüchtete er zu Fuß vom Unfallort und konnte in unmittelbarer Nähe von Beamten der PI Vilshofen aufgegriffen werden. Der Mann erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung eingeliefert. Bei seinem Fluchtversuch hatte der Mann allerdings mehrfach für gefährliche Situationen, auch im Gegenverkehr, gesorgt. 

Wie die Polizei bestätigte, ist es während der Unfallaufnahme zu einem Folgeunfall gekommen, anscheinend wegen eines zu geringen Sicherheitsabstands zwischen zwei Autos. Möglicherweise war ein Autofahrer durch den Unfall abgelenkt worden, so dass er noch einen Auffahrunfall baute.

Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und zur Bergung des Fahrzeuges gesperrt. Die Feuerwehren Künzing und Pleinting waren an der Unfallstelle eingesetzt.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden liegt bei rund 13.000 Euro.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos