"Ich weiß wirklich nicht, wer da was gegen mich hat", sagt Ruhmannsfeldens Bürgermeister Werner Troiber. Er kann sich weder an eine Entscheidung erinnern, durch die er sich unbeliebt gemacht hätte, noch habe der Rathauschef mit irgendjemand persönlich nennenswerte Probleme.

Doch das, was ihm da passiert ist, spricht für sich, nachzulesen im Polizeibericht: "Im Zeitraum von Samstag, 8. September, 18.30 Uhr bis Montag, 11. September, 10.30 Uhr wurden die Radmuttern aller vier Räder am Privatauto eines Kommunalpolitikers gelockert."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. September 2017.