Während Mäharbeiten entzündete sich am Mittwoch ein Feld bei Rudelzhausen.

Der Brand brach gegen 15 Uhr aus. Ein 35-Jähriger mähte gerade mit einem Mähdrescher ein Gerstenfeld in der Haimlerstraße. Ein Passant bemerkte, dass es am anderen Ende des Feldes zu einer Rauchentwicklung kam. Er stellte fest, dass das Feld zu brennen begonnen hatte und sich das Feuer rasend schnell ausbreitete. Über Notruf alarmierte er die Feuerwehr und brachte den Mähdrescher aus dem Gefahrenbereich. Noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatte sich das Feuer bereits auf einen angrenzenden Hopfengarten ausgebreitet.

Die alarmierten Feuerwehren aus Rudelzhausen, Enzelhausen, Au i.d.Hallertau und Sandelzhausen brachten das Feuer unter Kontrolle und löschten die Felder ab. Nach derzeitigem Stand gibt es keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Es brannten circa 7,5 Hektar ab. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.