Zum Abschluss des Jahres fand die wichtigste Versammlung des von alteingesessenen Bürgern 1880 gegründeten und 1960 wieder neu belebten Vereins "Die G'müatlichen Rottenburger", die Jahresversammlung, statt. Nach dem offiziellen Teil mit den Berichten, Ehrungen und Gratulationen blieb man dem Grundgedanken, die Unterhaltung zu pflegen, treu.

Vorsitzender Bruno Helgert gab einen Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr. Er informierte über den Mitgliederstand von 50, bei zwei Neuaufnahmen. Drei Mitglieder starben im vergangenen Jahr. Helgert wies auf die zahlreichen Gratulationen und die vielen Veranstaltungen, überwiegend geselliger, aber auch informativer Art hin. Besondere Erwähnung fanden die beiden Fahrten, der Tagesausflug im Juli in das Arbergebiet mit Besichtigungen sowie der Dreitagesausflug nach Südtirol. Weiter streifte der Vorsitzende in seinem Bericht auch die obligatorischen Monatsversammlungen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Januar 2018.