Allen Kindern den gleichen Zugang zu Bildung zu ermöglichen, ist das Ziel des Kindergartens Lebenskunst. Um Kindern mit besonderen Bedürfnissen oder verschiedenartigen Einschränkungen die gleichen Chancen bieten zu können, erhält die Einrichtung Hilfe von Sozialpädagoge Jürgen Schäfer. Er bietet den Kindern aber auch den Eltern und Erziehern seine Unterstützung und Beratung an.

Alle Kinder in gleicher Weise in der Gruppe teilhaben zu lassen ist das Ziel von Inklusion. Es gehe darum, Bedingungen zu schaffen, damit alle Kinder gleichberechtigt teilhaben können - unabhängig von Behinderung, Hautfarbe, Herkunft und Religion, erklärt Kindergartenleiterin Christl Frimberger. Die Kinder sollen lernen, Unterschiede als Bereicherung für die Gruppe zu sehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Oktober 2017.