Mit einem kräftigen Knall hat die Böllergruppe der Römerschützen Münster das neue Jahr von begrüßt.

Die lauten Schüsse sollen Böses vertreiben. Die Böllerschützen wollen die Jahrhunderte alte Tradition des Neujahranschießens bewahren. Deswegen wird jedes Jahr am 1. Januar um 12 Uhr am Sportplatz geböllert. "Laden!", ruft Schussmeister Dieter Drechsler. Die neun Schützen füllen Böllerpulver in ihre Böller. Auf Drechslers Kommando "Verdämmen!" wird der Ladestock in den Schaft gesteckt und mit einem Hammer das grobkörnige Schwarzpulver verdichtet. "Fertig laden!" - die Schützen bereiten sich auf den Schuss vor und halten die Böller nach oben. Dieter Drechsler gibt mit einer Fahne das Schusskommando und alle Schützen betätigen gleichzeitig den Abzug - "Peng!".

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Januar 2018.