In einem Altenheim in Rohr (Kreis Kelheim) hängt der Haussegen seit Samstag etwas schief. Grund dafür ist ein Vorfall, bei dem eine 78-jährige Bewohnerin schwer verletzt wurde.

Zu der Eskalation kam es gegen 14.15 Uhr. Auslöser der ganzen Misere war ein 65-jähriger Heimbewohner, der auf der Suche nach Zigaretten heimlich den Nachttisch einer 78-jährigen Frau durchwühlte. Wie es der Zufall so wollte, wurde er von der Frau dabei ertappt. Anstatt sich aber zu entschuldigen, wurde der Mann rabiat. Es kam zu einem Gerangel in dessen Verlauf der "Süchtling" die Frau schubste. Die 78-Jährige stürzte daraufhin und verletzte sich schwer. Sie musste von einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Gegen den gewalttätigen Heimbewohner wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt. Eine entspechende Anzeige liegt vor. Laut einem Polizeisprecher müsse noch geprüft werden, ob sogar "schwere Körperverletzung" in Betracht komme. Ob der Vorfall darüber hinaus auch noch Konsequenzen in dem Heim für den 65-Jährigen nach sich zieht, ist aktuell nicht bekannt.