Rohr in Niederbayern Mehrere Verletzte beim Faschingszug

Zu mehreren Gewaltdelikten kam es beim Faschingszug in Rohr am 4. Februar. (Symbolfoto) Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Bei Faschingszug in Rohr am vergangenen Sonntag musste die Polizei gleich mehrere Gewaltdelikte aufnehmen. Dabei kam es zu Verletzten.

Beim Blick auf sein Handy sah ein 19-jähriger Mann aus Rottenburg um 16.35 Uhr im Bereich der Asamstraße von unten eine Faust auf sich zukommen. Das Handy schlug durch den Faustschlag gegen die Unterlippe, die aufplatzte. Ein Beziehungsstreit dürfte der Auslöser für den Schlag gewesen sein. Eine Anzeige wegen Körperverletzung wird gegen den 29-jährigen Täter aus Pfeffenhausen erstattet.

Zu einem Streit aus nichtigem Anlass kam es um 17.25 Uhr in der Münchener Straße in Rohr. Dabei schlug ein 22-Jähriger aus Schierling seinem 24-jährigen Kontrahenten aus Langquaid mit der Faust ins Gesicht. Ein Bluterguss am linken Auge und eine durchgebissene Oberlippe waren das Ergebnis. Gegen den 22-Jährigen wird Strafanzeige erstattet.

In der Zeit von 15.30 Uhr bis 15.40 Uhr wurde einer 16-Jährigen aus Neustadt/Donau in Rohr im Bereich der Hauptstraße aus der Seitentasche ihres Faschingskostüms ein Handy Iphone 8 samt Personalausweis entwendet. Der Diebesschaden wird mit rund 800 Euro angegeben.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos