Ein 21-Jähriger Motorradfahrer verletzte sich bei einem Unfall am Sonntag schwer.

Ein Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften war absehbar, weil am Sonntag zahllose Motorradfahrer die alte Bundesstraße 16 ansteuerten, die wegen ihrer Kurven beliebt wie berüchtigt ist. Bereits am Vormittag gab es den ersten Unfall: Ein 21-Jähriger kam in einer Rechtskurve nahe Kiesried nach links von der Fahrbahn ab und schlitterte in ein Wäldchen neben der Fahrbahn. Im dichten Gestrüpp kam seine Maschine zum Liegen. Der Polizeibericht notiert "extrem lange Schleifspuren". Der Fahrer verletzte sich schwer und wurde vom Rettungshubschrauber nach Straubing geflogen. Feuerwehrleute leiteten den Verkehr um. Den Sachschaden am Zweirad beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro.