Reisbach Mann niedergeschossen: Neue Details bekannt

Im Streit hat ein Mann in Reisbach auf offener Straße auf einen anderen Mann geschossen. Foto: km

Einen Tag nach der Bluttat in Reisbach, in die zwei Polen verwickelt waren, hat das Polizeipräsidium Niederbayern neue Details bekanntgegeben. 

Nachdem die Polizei mehrere Zeugen befragt hat, kann von folgendem Tatverlauf ausgegangen werden. Am Sonntag bedrohte ein 44-Jähriger mit einer Gaspistole einen 33-Jährigen. Daraufhin entriss der Jüngere seinem Gegner die Waffe und feuerte mehrmals aus kurzer Distanz auf ihn. Anschließend flüchtete er. Später kam er zurück und trat mit dem Fuß auf das Opfer ein. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 33-Jährigen unter anderem wegen versuchten Totschlags und beantragte Haftbefehl. Am Montag kam er in eine Justizvollzugsanstalt. Der 44-Jährige muss sich unter anderem wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos