Ein junger Mann nutzte am Samstag die winterlichen Verhältnisse auf dem Dultplatz für Schleuder- und Drift-Übungen. Wie erwartet ging das nicht lange gut...

Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 1.30 Uhr. Der junge Syrer wähnte sich auf dem Dultplatz zu so später Stunde offenbar unbeobachtet und vollführte mit seinem 3er BMW riskante Drift-Manöver. Es kam, wie es kommen musste: Der junge Mann verlor die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte direkt in einen geparkten VW Passat. Dabei entstand an beiden Autos Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Unfallverursacher begutachtete zwar den Schaden, verließ dann aber die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren oder seine Personalien zu hinterlassen. Zu seinem Pech hatten aber zwei Damen aus dem Landkreis Schwandorf den Unfall beobachtet. Sie informierten daraufhin die Polizei, die den Unfallverursacher später stellte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.