Regensburg Wegen Regen und Tauwetter Hochwasser erwartet

In Regensburg bereitet man sich wegen des Tauwetters auf Hochwasser vor. Foto: Armin Weigel/dpa/Archiv

Wegen der anhaltenden intensiven Regenfälle steigen in Regensburg die Pegel der Donau, des Regens und der Naab. Daher würden nach Angaben der Stadt Regensburg am Donnerstag Hochschutzelemente aufgebaut. Das ging aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

Die Stadt Regensburg erwartet nach den derzeitigen Vorhersagen für die Nacht auf Freitag die Meldestufe 1 (vier Meter) am Pegel Eiserne Brücke. Es wird davon ausgegangen, dass die Pegel auch anschließend weiter deutlich ansteigen.

Wegen der Überflutungsgefahr bittet die Stadt die Anwohner und Besucher Regensburgs, alle Fahrzeuge aus den ufernahen Bereichen wegzufahren und dort nicht mehr zu parken. Das gelte besonders für die Sattelbogener Straße, wie aus der Mitteilung hervorgeht.

Auch alle Autos in der Wurstkuchl, Wassergasse, Werftstraße und Badstraße müssen entfernt werden, da im Laufe des Donnerstags dort  mehrere Hochwasserschutzelemente aufgebaut werden müssen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt Regensburg und unter www.hnd-bayern.de

Der Deutsche Wetterdienst hat zudem für Mittwoch Sturmwarnungen für Teile Ostbayerns herausgegeben. Mehr dazu lesen Sie hier: Orkanböen ziehen Richtung Ostbayern 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos