Regensburg Messerangriff in der Innenstadt

Eine 16-jährige Jugendliche wurde bereits Anfang Juni in Regensburg mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Kripo bittet nun die Bevölkerung um Hinweise. (Symbolbild) Foto: imago/imagebroker

Messerangriff auf eine 16-jährige Jugendliche in der Innenstadt von Regensburg. Dem Täter gelang die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. 

Nach Angaben des Opfers ereignete sich der Vorfall am Montag, 3. Juni, gegen 23.30 Uhr im Bereich der Schottenkirche in der Jakobstraße. Dort rempelte sie ein unbekannter Mann im Vorbeigehen an. Daraufhin flogen zwischen den Beiden zunächst verbal die Fetzen. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Der Streit eskalierte und gipfelte in eine handfeste Keilerei. Dem unbekannten Mann brannten daraufhin offenbar komplett alle Sicherungen durch. Er zückte ein Messer und fügte der 16-Jährigen damit eine Schnittwunde am Bauch zu. 

Danach flüchtete der Täter in Richtung Ostdeutscher Galerie. Die 16-Jährige begab sich derweil in ein Wohnheim in einem anderen Stadtteil. Von dort wurde die Polizei alarmiert. Sofort wurde eine Fahndung nach dem Messerangreifer eingeleitet. Allerdings ohne Erfolg. 

Täterbeschreibung

  • männlich
  • circa 25 Jahre alt
  • etwa 180 - 190 Zentimeter groß
  • schlank
  • kurze blonde Haare (oben gewellt)
  • kein Bart
  • keine Brille
  • tiefe Stimme
  • schwarze Jeans
  • Pulli mit Kapuze (vorne geschnürt)
  • sprach deutsch ohne Akzent

Wer hat in der Nacht von Montag, 3. Juni, einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau im Bereich Arnulfsplatz/Jakobstraße/Jakobstor beobachtet? Wer kann Hinweise zur Identität des Mannes geben? Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Kripo Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos