Regensburg Der Jahn wird zum Kölner Party-Crasher

Der SSV Jahn Regensburg hat auswärts beim 1. FC Köln gewonnen. Foto: Sascha Janne

Jahn Regensburg hat am Sonntagnachmittag beim feststehenden Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln gewonnen.

Beim 1. FC Köln war alles angerichtet. Ausverkauftes Stadion, feststehende Meisterschaft und Schalenübergabe nach Spielende. Doch ein frecher Oberpfälzer Zweitligist namens SSV Jahn Regensburg spielte sich zum Party-Crasher auf. Mit 5:3 (3:0) gewann der Jahn im Rheinland und fuhr nach dem 5:0 in Hamburg auch beim zweiten Schwergewicht der Liga in dieser Saison einen Auswärtserfolg ein.

Im Vergleich zur Heimniederlage gegen Aue nahm Trainer Achim Beierlorzer vier Veränderungen vor. Im Tor durfte wieder Philipp Pentke ran. In der Innenverteidigung spielte Asger Sörensen statt Marcel Correia, im Mittelfeld Andi Geipl für Adrian Fein. Den gelb-rot-gesperrten Jann George ersetzte Sebastian Stolze auf dem rechten Flügel.

Der Jahn ging früh in Führung. Nach einem Eckball von Andi Geipl auf den kurzen Pfosten lenkten Kölns Keeper Timo Horn und Verteidiger Rafael Czichos den Ball ins eigene Tor (7.). Die Regensburger hatten in der Folge weitere Chancen, die beste davon Sargis Adamyan erneut nach einer Ecke, als Horn den Ball nach Ansicht der Schiedsrichter noch auf der Linie klären konnte. Besser machte es Adamyan, als er nach einem Pfostentreffer von Sebastian Stolze zum 2:0 abstaubte (34.). Kurios wurde es unmittelbar vor der Pause. Bei einer Ecke gingen Hamadi Al Ghaddioui und Jhon Cordoba zu Boden. Letzterer trat gegen den Jahn-Angreifer nach. Die Folge: Elfmeter und Rot. Al Ghaddioui verwandelte sicher zum 3:0.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Regensburger zunächst die besseren Chancen. Adamyan traf - allerdings nach Abseitsstellung. Marco Grüttner setzte den Ball nach einer Flanke knapp neben das Tor. In der 65. Minute erzielten die Kölner ihren ersten Treffer, als Ex-Nationalspieler Jonas Hector nach einem Eckball zum 1:3 einköpfte (65.). Doch nur drei Minuten später stellte der Jahn den alten Abstand wieder her, als Adamyan nach Grüttner-Zuspiel seine ganze Klasse demonstrierte und am Ende Horn per Heber überwand. Doch ruhig zu Ende spielte es der Jahn nicht. Die Kölner kamen durch einen weiteren Treffer von Hector (73.) und ein Tor des eingewechselten Anthony Modeste auf 4:3 heran. Aber nach einem Konter in letzter Minute machte Jonas Föhrenbach mit dem 5:3 ins leere Tor alles klar.

Tore: 0:1 Czichos (7./Eigentor), 0:2 Adamyan (34.), 0:3 Al Ghaddioui (45./Foulelfmeter), 1:3 Hector (65.), 1:4 Adamyan (68.), 2:4 Hector (73.), 3:4 Modeste (76.), 3:5 Föhrenbach (90.); Rot: Cordoba (45., Köln/Tätlichkeit); Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

1. FC Köln: Horn - Schmitz, Jorge Meré, Czichos, Hector - Höger (46. Lehmann) - Risse (46. Terodde), Drexler, Schaub, Kainz (69. Modeste) - Cordoba

SSV Jahn Regensburg: Pentke - Saller, Nachreiner, Sörensen, Föhrenbach - Geipl (66. Freis), Thalhammer - Stolze (52. Fein), Adamyan (87. Nietfeld) - Al Ghaddioui, Grüttner

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos