Regen Seit 30 Jahren gibt es das Landwirtschaftsmuseum in Regen

Unter den vielen Gerätschaften fand die Dampfmaschine, Baujahr 1938, das besondere Interesse der Gäste im Vorfeld des Festabends. Museum und Förderverein unterhalten gleichsam eine "Dampfmannschaft". An der Maschine steht Andreas Oswald, der gerne Auskunft gab. Foto: Arweck

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum in Regen. Ebenso lange besteht der "Verein der Freunde des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseums". Dieses Doppeljubiläum wurde am Samstagabend in den Museumsräumen festlich begangen.

Bürgermeisterin Ilse Oswald konnte hierzu eine große Anzahl von Gästen willkommen heißen, unter ihnen Staatsminister a. D. Helmut Brunner, Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich, Landrätin Rita Röhrl, Bezirksrat Heinrich Schmidt sowie die Abgeordneten Alois Rainer und Max Gibis sowie Alt-MdB Ernst Hinsken.

"Wir feiern heute ein Haus, das Geschichte geschrieben hat, und wir feiern mit all denen, die sich um das Museum verdient gemacht haben und mit ihm verbunden sind", so Bürgermeisterin Ilse Oswald. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Helmut Brunner wurde mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Regen ausgezeichnet. Bürgermeisterin Ilse Oswald überreichte ihm die Urkunde und verwies auf die Verdienste Brunners für die Stadt Regen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. April 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading