Schüler der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen beteiligten sich erstmals am Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League (FLL) an der Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg.

Am Ende belegten sie den 13. von 16 Plätzen. Für die erste Teilnahme ein beachtliches Ergebnis. Zumal die Pfeffenhausener die einzige Mittelschul-Gruppe waren und ansonsten nur Realschüler und Gymnasiasten teilnahmen, die sich zum Beispiel in Wahlkursen schon länger mit Robotik beschäftigen. Am Samstag fand an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg der Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League (FLL) statt. Zum ersten Mal war auch ein Team der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen bei diesem weltweit ausgetragenen Robotics-Wettbewerb mit dabei. Der Softwarekonzern SAP aus Waldorf sponserte die Mittelschüler, so dass die Kosten für einen Lego-Roboter, das Robot-Game-Spielfeld und die Anmeldung gedeckt waren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2017.