Pfeffenhausen Barrierefrei, größer und schöner

Das Haus vor der Kirche soll abgerissen werden. Foto: ak

Umgestaltung des Kirchplatzes stand auf der Tagesordnung des Gemeinderates

Schon seit einigen Jahren möchte die Gemeinde den Kirchplatz neu gestalten. Nun hat sie durch ein Förderprogramm die Möglichkeit, das zu realisieren. Wie die Umgestaltung konkret aussehen könnte, hat Diplom-Ingenieur Christoph Brenner dem Gemeinderat in der Sitzung am Montag erläutert.

Die zeitlich drängendste Maßnahme, was die Ortsentwicklung betrifft, sei die Umgestaltung des Kirchplatzes, sagte Bürgermeister Karl Scharf (CSU). Das Gebäude direkt vor der Kirche (Kirchplatz 18) gehört der Gemeinde und wurde jahrelang nicht saniert. Schon länger spielte man mit dem Gedanken, den Kirchplatz zu vergrößern, um mehr Platz für Feste und Feiern zu schaffen und so den Ortskern zu beleben. Nun habe man die Möglichkeit, dies im Rahmen einer Städtebauförderung zu tun. Die Regierung von Niederbayern hat bereits "grünes Licht" gegeben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. April 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos