Pentling Zeugen gesucht im Zusammenhang mit Tankstellenüberfall

Im Falle des Tankstellenraubs von Pentling haben sich neue Hinweise ergeben. (Symbolfoto) Foto: Patrick Seeger, dpa

Im Fall um den Tankstellenraub in Pentling vom Jahresende 2017 gibt es eine neue Spur. Die Polizei ermittelt in diesem Zusammenhang und hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie bereits am 30. Dezember berichtet, haben zwei bislang Unbekannte eine Tankstelle in der Hölkeringer Straße in Pentling am 29. Dezember gegen 20.45 Uhr betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe die Kassiererin bedroht. Sie erbeuteten einen hohen dreistelligen Betrag.

Einer Zeugin ist nun ein Kleinwagen in der Nähe des Tatorts aufgefallen, dessen Fahrer ein wichtiger Zeuge sein könnte. Die Zeugin gibt an, dass zu fraglicher Zeit am Fußgängerüberweg Hölkeringer-/Parkplatzstraße ein grauer oder dunkler Wagen längere Zeit stand, obwohl die Straße frei war. Das Fahrzeug soll Kennzeichen mit Regensburger Zulassung getragen haben und kurz nach der Tat in Richtung Kreisel weitergefahren sein.

Bei dem Fahrer könnte es sich um einen wichtigen Zeugen für die Kriminalpolizei handeln. Daher werden Personen die das Fahrzeug gesehen haben und/oder der Fahrer des Kleinwagens gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: "Bewaffneter Überfall auf Tankstelle".

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos