Patersdorf 18-Jähriger verschätzt sich - jetzt ist der Schein futsch

Alkohol und Autofahren verträgt sich nun mal nicht. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Ein betrunkener 18-Jähriger hat sich Samstag beim Kreuzen der B85 etwas verschätzt. Denn er erwischte das Heck eines vorfahrtsberechtigten Audis. Auch seine Flucht half ihm nichts, weil er bei der Kollision sein Nummernschild verloren hatte.

Am Samstag, 13. Januar, 1.30 Uhr, wollte ein 18-jähriger aus dem Altlandkreis Viechtach mit seinem Auto bei Zuckenried die B 85 kreuzen. Er übersah dabei einen auf der B85 fahrenden Audi und touchierte das Heck des Vorfahrtsberechtigten.

Der Verursacher setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 2.000 Euro zu kümmern.

Da der Fahranfänger jedoch das Kennzeichen an der Unfallstelle verloren hatte, konnte er schnell ermittelt, und zu Hause angetroffen werden. Dabei stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus stellten sie seinen Führerschein sicher.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos