Der 36-Jährige wollte sein Auto von Schnee und Eis befreien, als es sich plötzlich in Bewegung setzte und ihn einquetschte. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Montag in den frühen Morgenstunden in der St. Martin Straße in Osterhofen. Der 36-Jährige war gerade dabei, sein Auto von Schnee zu befreien. Offenbar war jedoch die Handbremse des Wagens nicht richtig angezogen - denn das Auto setzte sich plötzlich ohne Zutun in Bewegung. Der Mann versuchte zwar noch, es zu stoppen, konnte das Unglück aber nicht verhindern: Das Auto rollte weiter und kollidierte mit zwei weiteren Fahrzeugen. Der 36-Jährige wurde dabei zwischen seinem Fahrzeug und einer Laterne eingequetscht. Er musste vom Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro.