"Heit is so a scheena Dog" - kaum hatte Alleinunterhalter Edgar Boher dieses Lied angestimmt, überzog ein fröhliches Lachen die Gesichter der rund sechzig, von der Lebenshilfe betreuten Menschen und sie sangen alle mit. Schon nach wenigen Augenblicken, als gegen Mittag das kleine Oktoberfest begann, schnellte der Zeiger des Stimmungsbarometers ganz nach oben.

Singen, tanzen, feiern und einfach einen schönen Nachmittag erleben, das Ansinnen von Edgar Boher ist voll und ganz aufgegangen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Oktober 2017.