Nach drei Jahren verlässt Trainer Doug Irwin Eishockey-Oberligist EV Regensburg.

Die Wege des EV Regensburg und seines Trainers Doug Irwin trennen sich. Das gab der Eishockey-Oberligist am Montag bekannt. Am Freitag war der EVR im Playoff-Achtelfinale unerwartet wie enttäuschend gegen den ERC Sonthofen ausgeschieden. Am Sonntag habe ein Gespräch zwischen Trainer und Verein ergeben, dass man die Zusammenarbeit beenden werde, so der Verein in einer Mitteilung. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Irwin trainierte die Regensburger drei Jahre lang. Nachdem er zur Saison 2014/15 vom EHC Klostersee in die Domstadt kam, brachte er den sportlichen Erfolg zurück nach Regensburg. Irwin schaffte mit dem EVR in zwei Saisons jeweils den Einzug ins Playoff-Halbfinale. In der vergangenen Spielzeit gelang überzeugend die Hauptrunden-Meisterschaft. In dieser Saison schloss die Irwin-Truppe nach der Meisterrunde auf Rang drei ab, scheiterte jedoch bereits in der ersten Playoff-Runde.