Zwei Jugendliche sind am Freitagabend bei einem Unfall in Nittendorf schwer verletzt worden. Sie wollten im Dunkeln eine Straße überqueren und wurden dabei von einem Auto erfasst. 

Das tragische Unglück ereignete sich laut Polizeibericht gegen 18.30 Uhr an der Bushaltestelle am Ortsrand von Nittendorf. Zu diesem Zeitpunkt war es bereits sehr dunkel und zudem auch etwas neblig. Die beiden 17-Jährigen - ein Junge und ein Mädchen - waren an der Haltestelle aus dem Bus der Linie 28 ausgestiegen und wollten danach die Straße überqueren. Dabei wurden sie jedoch von einem Autofahrer erfasst, der die beiden Jugendlichen im Dunkeln nicht gesehen hatte. Sie wurden von dem Chevrolet zu Boden geschleudert und erlitten dabei schwere Knochenbrüche und Kopfverletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Ein Gutachter soll nun die genauen Umstände des Unfalls klären.