Niederbayern/Oberpfalz Ski und Snowboard ins Auto

Die Gondeln am Arber fahren schon seit dem Wochenende. Am Samstag geht's auf anderen Pisten los. Foto: dpa

In Niederbayern und der Oberpfalz öffnen am Samstag fast überall die Lifte.

Wer Ski und Snowboard noch im Keller verstaut hat, kann sich schon heute ans Wachsen und Kantenschleifen machen. Ab diesem Wochenende können alle begeisterten Wintersportler wieder weiße Pisten hinunterjagen.

Die Skigebiete der Region öffnen fast alle am Samstag. Am Geißkopf-Breitenau (Kreis Regen) und am Großen Arber (zwischen Kreis Regen und Kreis Cham) waren einige Lifte bereits vergangenes Wochenende im Betrieb. "Richtig losgehen wird es aber erst am Samstag", sagt Andreas Stadler von der Arber-Bergbahn.

Am Geißkopf war die Wintersportbegeisterung am vergangenen Samstag noch verhalten, so Betriebsleiter Alexander Achatz. Am Wochenende erwarte er deutlich mehr Wintersportler. "Die Schneelage ist gut. Ich hoffe aber, dass noch ein bisschen mehr kommt", sagt Achatz.

Der Schneebericht für beide Skigebiete ist vielversprechend. 60 Zentimeter Neuschnee liegen am Arber, 50 am Geißkopf.

In Hohenbogen bei Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham, 35 Zentimeter Neuschnee) öffnen am Wochenende zum ersten Mal in dieser Saison die Lifte. Auch in Mitterdorf (Landkreis Freyung-Grafenau, 75 cm) und in Sankt. Englmar (Landkreis Straubing-Bogen, 40 cm) beginnt am Samstag die Wintersaison.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos