Neufahrn in Niederbayern Spenden von insgesamt 9.000 Euro überreicht

Die Vertreter der Institutionen und Vereine freuten sich über den Geldsegen. Foto: Redaktion Rottenburg

Zur jährlichen Spendenübergabe fanden sich die Vertreter von 24 örtlichen Institutionen und Vereinen im Gebäude der Sparkasse ein.

Filialleiter Dieter Niedermeier, Regionaldirektor Siegfried Hofmeister und stellvertretender Vorstand Christian Gallwitz aus Landshut informierten über neuere Entwicklungen im Bereich der Sparkasse. Dazu gehörte die Neubesetzung der Stelle des Leiters der Neufahrner Geschäftsstelle im nächsten Jahr. Dieter Niedermeier geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Alexander Müller.

Geschäftsstellenleiter Niedermeier begrüßte die Abgeordneten der Institutionen und Vereine zur Spendenübergabe, "der schönsten Veranstaltung für eine Sparkasse". Er sagte, dass in den Vereinen viel ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Gemeinde geleistet werde. Dies honoriere die Sparkasse mit ihren Spenden, die den einen oder anderen Sonderwunsch möglich machen sollten. Auf den Bereich der Neufahrner Sparkasse entfielen wie im Vorjahr 9.000 Euro. Mit der Spezialisierung der Angestellten und der Digitalisierung habe sich die Arbeit der Banken sehr verändert, sagte er. Ein Ende des Nullzinsumfeldes sei noch nicht in Sicht. Dennoch hoffe er, dass die Beträge für die Spenden der Sparkasse auch in Zukunft beibehalten werden können. Mit Bedauern teilte Gallwitz mit, dass die Spendenübergabe die letzte von Dieter Niedermeier sei, weil er im Frühjahr nach sage und schreibe 46 Dienstjahren, von denen er 34 in Neufahrn verbracht habe, in den Ruhestand gehe.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. November 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading