Neufahrn bei Freising Bagger trifft Gasleitung - Großeinsatz

Weil ein Bagger eine Gasleitung getroffen hatte, mussten mehrere Anwohner ihre Wohnungen verlassen. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Weil ein Bagger bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt hatte, ist am Mittwochvormittag in der Albert-Einstein-Straße in Neufahrn ein Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften angerückt.

Um 7.40 Uhr wurde die Integrierte Leitstellte informiert, dass bei Baggerarbeiten in einem Privatgrundstück eine Leitung beschädigt worden war und jetzt Gas austrat. Die Einsatzkräfte sorgten zunächst dafür, dass alle Anwohner den Gefahrenbereich verließen: Etwa 20 Menschen aus den direkt angrenzenden Häusern mussten ihre Wohnungen verlassen.

Die Feuerwehr Neufahrn konnte das Gasleck zeitnah provisorisch schließen. Fachkräfte des Gas-Anbieters setzten die Leitung in Stand. Nachdem die Messungen keine erhöhten Gaswerte mehr anzeigten, wurde Entwarnung gegeben. Die Anwohner konnten nach rund einer Stunde zurück in ihre Wohnungen.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei, die Feuerwehr Neufahrn und der Rettungsdienst waren mit rund 40 Kräften vor Ort.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos