Moosburg Marteria und Martin Garrix begeistern Utopia Island: Viele Bilder vom Samstag auf der Insel

Ein Star des Abends war der Rapper Marteria am Samstag bei Utopia Island. Foto: Florian Wende

Mundart, Hip-Hop und natürlich Electro. Der Samstag beim Festival Utopia Island im Aquapark in Moosburg war geprägt von einer bunten Musikmischung. Nachdem das Wetter am Freitag für einen sehr feuchten Festivalabend sorgte, blieb es am Samstag trocken. Viele Besucher strömten auf die Feier-Insel und ließen sich von den zahlreichen Künstlern begeistern. 

Die Band Granada aus Österreich eröffnete am frühen Abend die Mainstage. Die fünfköpfige Gruppe aus Graz sorgte gleich für die richtige Stimmung bei den Zuhörern und riss auch den ein oder anderen noch etwas verkaterten oder verschlafenen Festival-Besucher mit sich. Anschließend übernahm der Rapper Chefket und stimmte mit seinem Hip-Hop die Besucher gleich mal auf Marteria ein, der später noch auftreten sollte. Nach Chefket war aber zuerst Dance- und Electro-Musik angesagt. Der deutsche DJ ATB legte auf und sorgte für ausgelassene Stimmung.

Mit dem britischen Rapper Tinie Tempah stand danach wieder Hip-Hop auf dem Timetable. Er und DJ Charlesy steckten mit ihrer guten und Laune die Utopia-Island-Besucher an. Dann folgte mit Marteria das erste Highlight des Abends. Der Berliner Rapper hatte ein ausgefallenes Bühnenbild im Gepäck und riss das Publikum mit sich. Die Besucher tobten. Und der zweite Star kam gleich im Anschluss: Martin Garrix. Der junge niederländische DJ war Headliner des diesjährigen Utopia Islands. Mit vielen eigenen Songs aber auch neuabgemischten anderen Titeln war er das Dance- und Electro-Highlight in diesem Jahr bei Utopia. Auch seine Bühnenshow mit viel Pyrotechnik, Nebel und Feuer ließ die Zuhörer ausgelassen tanzen. Nach ihm sorgte das niederländische DJ-Team Yellow Claw für einen gelungenen Abschluss des Festivals.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos