Zünftig und ausgelassen ging es beim Faschingskranzl der Gartler im Café Dausch her.

Dies kam zum einen vom phantastischen Programm der Mauerner Narrhalla, zum anderen könnte beim ein oder anderen die „Eintrittskarte“ in Form eines kleinen Schnapserls seine Wirkung gezeigt haben. Auch die Band „Top Tears“ spielte den ganzen Abend zünftig auf und war Garant für die Stimmung. Der Gartenbauverein hatte als Ersatz für Monika Gruber, die „kurzfristig abgesagt hatte“, einen adäquaten Ersatz parat: Silvia Seltier als Gebhartbäuerin erzählte von allerlei heiteren Alltagsbegebenheiten und bekam dafür viel Applaus. Die Tanzfläche gaben die Gartler aber gerne frei als stimmgewaltig die Elfer, die Vorboten für den Narrhallaauftritt, einmarschierten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie demnächst in der Moosburger Zeitung.