Marklkofen Frontalcrash! Staatsstraße stundenlang gesperrt

Folgenschwerer Unfall am Montagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Dingolfing und Frontenhausen. Und dennoch: Schlimmeres konnte durch die blitzschnelle Reaktion eines Lkw-Fahrers verhindert werden. Foto: km

Frontalcrash auf der Gegenfahrbahn! So geschehen am Montagnachmittag bei Marklkofen im Landkreis Dingolfing-Landau. 

Der Unfall ereignete sich gegen 14.50 Uhr auf der Staatsstraße 2111 zwischen Dingolfing und Frontenhausen. Dort geriet eine 55-jährige Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Zur selben Zeit war dort gerade ein Lkw unterwegs. Dessen Fahrer reagierte zum Glück in letzter Sekunde und riss das Lenkrad herum. Nur so konnte er einen Frontalzusammenstoß mit dem Auto verhindern. Der Lastwagen streifte das Auto zwar noch seitlich, bretterte dann aber über einen Grünstreifen neben der Staatsstraße und kam zum Stehen. Der Wagen der 55-jährigen Frau hingegen knallte frontal in ein hinter dem Lkw fahrendes Auto.

Die 55-jährige Frau zog sich dabei schwerere Verletzungen zu und musste ins Vilsbiburger Krankenhaus gebracht werden. Der 29-jährige Autofahrer blieb unverletzt, seine 58-jährige Schwiegermutter auf dem Beifahrersitz zog sich leichte Verletzungen zu. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. 

Der demolierte Lkw musste von einer Spezialfirma geborgen werden. Wegen des Unfalls musste die Staatsstraße bis etwa 17.15 Uhr komplett gesperrt werden. 

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro geschätzt. 

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos