Marklkofen Brandverletzungen: Mann wollte Hund retten

Ein Carport und eine Garage brannten in Marklkofen. Foto: dpa, Symbolfoto

Er wollte noch seinen Hund retten - erfolglos. Ein 33-Jähriger aus Marklkofen musste am Dienstag in der Nacht hilflos zusehen, wie sein Carport und seine Garage ein Raub der Flammen wurden.

Kurz nach 2 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Niederbayern die Meldung über einen Brand im Gemeindebereich Marklkofen ein. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Carport und das Dach der angrenzenden Garage bereits lichterloh. Nur durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf benachbarte Wohnhäuser verhindert werden. 

Beim verzweifelten Versuch seinen Hund aus den Flammen zu retten, erlitt der 33-jährige Tierbesitzer Brandwunden an den Beinen. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es besteht keine Lebensgefahr.

Bei dem Brand waren die Feuerwehren Marklkofen, Frontenhausen, Dingolfing und Rampoldstetten im Einsatz. Der entstandene Brandschaden beträgt insgesamt rund 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei Landshut geht nach aktuellen Sachstand ist von einer technischen Ursache des Feuers aus.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos