Mainburg Betrunkener attackiert Polizisten bei Hausbrand

In Mainburg hat es am Samstagnachmittag in einem Reihenhaus gebrannt (Symbolbild). Foto: Mathias Adam

Einsatzkräfte sind am Samstagnachmittag in Mainburg zu einem Brand in einem Reihenhaus gerufen worden. Für sie war der Einsatz alles andere als einfach, weil der betrunkene Bewohner die Polizei attackierte.

Als ein Anwohner den Brand in einem Reihenhaus in der Scharfstraße gegen 13.30 Uhr bemerkte, alarmierte er sofort die Einsatzkräfte. Im Gebäude befand sich niemand. Innerhalb kurzer Zeit konnte die Feuerwehr das Feuer im Wohnzimmer löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das ganze Haus verhindern. 

Während der Löscharbeiten kam der 41-jährige Bewohner betrunken hinzu und legte sich gleich mit den Einsatzkräften an. Dabei verletzte er zwei Polizisten. Sie blieben jedoch dienstfähig. Weil sich der Mann nicht beruhigen konnte, musste er gefesselt werden. 

Warum es brannte, ist noch völlig unklar. Das Feuer beschädigte die Zimmereinrichtung sowie Wände und Decke stark. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 75.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos