Lohberg "Tier des Jahres 2018": Bayerwald-Tierpark beheimatet die Wildkatze

Die Wildkatze - Wildtier des Jahres 2018 - ist auch im Bayerwald-Tierpark beheimatet. Foto: Frisch

Mit der Wahl zum "Tier des Jahres" setzt die Deutsche Wildtier Stiftung die langjährige Arbeit der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild fort. Seit 1992 wird alljährlich ein Vertreter auserkoren, um ihn in den öffentlichen Fokus zu rücken. 2018 kam die Wildkatze zum Zuge, von der der Bayerwald-Tierpark einen Familienverband beherbergt.

"Die streng geschützte Art ist auf Schutzmaßnahmen und den Erhalt naturnaher Wälder sowie hecken- und gehölzreiche Kulturlandschaften angewiesen", weiß Claudia Schuh, fachliche Leiterin des Bayerwald-Tierparks. Das Engagement für die Samtpfoten sei sehr wichtig, denn es liegt immer noch vieles über die ökologischen Ansprüche der Wildkatze im Verborgenen.

"Ihr Lebensraum ist der Wald und sie ist überwiegend in der Dämmerung und der Nacht aktiv", berichtet die Tierärztin.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Februar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos